Kontaktstudium VHT-Video-Coaching nach SPIN (DQR-Level 7) von DWRO-consult gGmbH auf FortbildungsNAVI

Schlagwörter

Kontaktstudium VHT-Video-Coaching nach SPIN (DQR-Level 7)

Anmelden

Seit 2017 wird der Kontaktstudiengang VHT-Video-Coaching nach SPIN-DGVB (DQR Level 7) in Kooperation mit der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg in Baden-Württemberg angeboten. Ab 2019 kann der Studiengang, in Kooperation mit dem Fortbildungsinstitut fobi:aktiv Esslingen, auch von SPIN-Bayern über DWRO-consult gGmbH durchgeführt werden. Alle Seminare finden in Mietraching statt. Ausbildungs-Supervisionen können auch in München durchgeführt werden. Das Abschluss-Kolloquium wird in Ludwigsburg durchgeführt.

Der Kontaktstudiengang wird nach erfolgreichem Abschluss mit ECTS-credits bepunktet und benotet. Die hierfür ausgestellten Zertifikate dienen als Nachweis für die grundsätzlich mögliche Anrechnung auf ein zukünftiges Master-Studium.

Das Kontaktstudium „VHT-Video Coaching“ bietet gemäß § 31 Landeshochschulgesetz (LHG) eine wissenschaftliche Weiterbildung zum Erwerb beruflicher Qualifikationen im Bereich des videobasierten systemischen Coachings. Es qualifiziert Fachkräfte für eine aktivierende und ressourcenorientierte Methode zur Gestaltung von Beratungsprozessen, die positive Videoaufnahmen aus der beruflichen Praxis einsetzt, um Lösungen zu erarbeiten und Fragestellungen zu beantworten.

Das Kontaktstudium vertieft wissenschaftsbezogene Kompetenzen, ergänzt berufspraktische Erfahrungen und knüpft mit seinen curricularen und didaktischen Konzepten an die Berufserfahrungen der Teilnehmenden an. Die berufsbezogenen Erfahrungen und Kenntnisse der Teilnehmenden werden in den Lernprozess einbezogen und in Beziehung zu wissenschaftlichen Erkenntnissen, Theorien und aktuellen Forschungsergebnissen gesetzt und reflektiert. Das Kontaktstudium unterstützt und entwickelt damit die beruflichen, sozialen und personalen Kompetenzen der Teilnehmenden.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

Voraussetzungen für die Teilnahme

  • Berufsqualifizierender Abschluss mit mindestens einjähriger Berufserfahrung
    - Diplom / Bachelor Sozialpädagogik / Soziale Arbeit, Psychologie, Heilpädagogik
       oder
    - Vergleichbarer sozialwissenschaftlicher erster Studienabschnitt
       oder
    - Lehramtsstudiengang Zweites Staatsexamen
    oder
  • Fachschulabsolvent(inn)en mit mindestens zweijähriger einschlägiger Berufspraxis insbesondere folgender Fachrichtungen (staatlich anerkannte Erzieher(innen), Jugend- und Heimerzieher(innen), Heilpädagogen(innen))

                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

Zertifikat

Qualifiziertes Hochschulzertifikat „VHT-Video-Coach HAW (Hochschule für angewandte Wissenschaften)“

Voraussetzung ist die erfolgreiche Erbringung der Studienleistungen.

Dauer der Ausbildung: ca. 2 bis 2,5 Jahre.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

Anforderungen an die Zertifizierung (2 Stunden)

  • Die Teilnehmenden fertigen eine schriftliche Arbeit von 25 - 30 Seiten zu einem selbstgewählten Thema an. Diese muss einen Theorieteil, einen Praxisbezug, sowie eine Reflexion und kritische Würdigung des Inhaltes enthalten.
  • Im ersten Teil (60 Minuten) stellen die Teilnehmenden einen Videozusammenschnitt von ca. 20 Minuten Länge vor, der den Verlauf von 2 bearbeiteten Fällen, die Stationen der eigenen Entwicklung, sowie die Darstellung besonderer Projekte enthält.
  • Im zweiten Teil (60 Minuten) vertreten die Teilnehmenden ihre schriftliche Arbeit und stellen sich einem fachlichen Prüfungsgespräch, das sich auf die Inhalte der TheoriePraxis-Seminare bezieht (Kommunikationstheorien, Lerntheorien, Entwicklungspsychologie, Bildungstheorie, Systemtheorie, wissenschaftliche Erkenntnisse zu Arbeit mit Bildern).

                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

Hinweise

  • Die erfolgreich absolvierten Veranstaltungen des Kontaktstudiums können in einem Masterstudiengang angerechnet werden.
  • Die Absolventen können bei SPIN-DGVB (SPIN-Deutsche Gesellschaft für Videobasierte Beratung e.V.) die Zertifikate VHT-Practitioner, VHT-Guide und VHT-Coach beantragen.
  • Die Module VHT-Guide und VHT-Coach können als in sich abgeschlossene Weiterbildung einzeln besucht werden (siehe entsprechende Seminare).

Modul 1: VHT-Practitioner SPIN-Zertifikatskurs incl. Basiskurs

Kursleitung:         Irene Goltsche, SPIN-Masterclass-Ausbilderin

Pflichtmodul

Kosten:                

  • 700,00 €     Kursgebühr
  • 150,00 €     Anmeldegebühr bei fobi:aktiv
  • 150,00 €     Gebühren Abschluss-Kolloquium

Abschluss:            Zertifikat SPIN-Practitioner, ECTS 6

 

Umfang (UE = Unterrichtseinheiten)

  • 4 Tage (= 34 UE) Basiskurs / TheoriePraxis-Seminare
  • 1 Seminartag Technik (= 8 UE)
  • 6 Seminartage Lehrsupervision (= 48 UE)
  • 30 Stunden Praxisprojekt (Filmaufnahmen aus dem Praxisumfeld)
  • AbschlussKolloquium in der Gruppe
  • Portfolio/Studienbuch

Lerninhalte Basiskurs

  • Historische Entwicklung des methodischen Ansatzes von SPIN
  • Coachings nach der SPINMethode mit praktischen Übungen zur Basiskommunikation und dem Video-Kontakt-Schema
  • Anwendungsfelder und Ausschlusskriterien
  • Information zu weiteren modularen SPINAusbildungen

Lerninhalte Practitioner

  • Erstkontakt, Auftragsklärung
  • Ziel und lösungsorientiertes Vorgehen Analyse / Mikroanalyse von Videoaufnahmen
  • Kontextbezogene Situationsanalyse
  • Erstellen eines ressourcenorientierten Videozusammenschnitts
  • Prinzipien der Arbeit am Bild
  • Kommunikationstheoretischer Bezug
  • Systemtheoretischer Bezug
  • Bildungstheoretischer Bezug

Datum: Termin noch nicht fixiert
Ort: DWRO-consult Campus Mietraching
Referenten:

Modul 2: VHT-Guide SPIN-Zertifikatskurs

Kursleitung:         Irene Goltsche, SPIN-Masterclass-Ausbilderin

Voraussetzung:  Modul 1, eigenes Praxisfeld

Wahl-Pflichtmodul

Kosten (nicht in den angegebenen Gesamtkosten enthalten):

  • 900,00 €     Kursgebühr
  • 150,00 €     Anmeldegebühr bei fobi:aktiv
  • 150,00 €     Gebühren Abschluss-Kolloquium

Abschluss:            Zertifikat SPIN-Guide ECTS 6

 

Umfang (UE = Unterrichtseinheiten)

  • 1 Tag (= 8 UE) TheoriePraxis-Seminar
  • 9 Seminartage Lehrsupervision (= 72 UE)
  • Praxisprojekt:
    Durchführung von 3 Analyseprozessen á 4 Einheiten im eigenen Praxisfeld
    (1 Einheit = Aufnahme + Präsentation)
  • AbschlussKolloquium in der Gruppe
  • Portfolio/Studienbuch

Lerninhalte Guide

  • Systematische Auftragsklärung im Kontext des eigenen Arbeitsfeldes
    (Hilfefrage / Fragestellung)
  • Feldkompetenz
  • Planen und Durchführen von Analyseprozessen
  • Bildsequenzen aus der Analyse zielorientiert zusammenstellen und in arbeitsfeldrelevanten Kontexten präsentieren
  • Nutzbarmachen des Bildschnittes für den fallspezifischen interdisziplinären Austausch
  • Eigene Basiskommunikation – persönliches Anwenden der Prinzipien für einen gelungenen Kontakt

Datum: Termin noch nicht fixiert
Ort: DWRO-consult Campus Mietraching
Referenten:

Modul 3: VHT-Coach SPIN-Zertifikatskurs

Kursleitung:         Irene Goltsche, SPIN-Masterclass-Ausbilderin

Voraussetzung:  Modul 1, eigenes Praxisfeld

Pflichtmodul

Kosten:                

  • 2.400,00 €  Kursgebühr
  • 150,00 €     Anmeldegebühr bei fobi:aktiv
  • 150,00 €     Gebühren Abschluss-Kolloquium

Abschluss:            VHT-Video-Coach (HAW), ECTS 10

 

Umfang (UE = Unterrichtseinheiten)

  • 2 Tage (= 16 UE) TheoriePraxis-Seminar
  • 15 Seminartage Lehrsupervision (= 120 UE)
  • 10 Stunden Peergruppe / Regionaltreffen
  • 1 Tag SPIN Fachveranstaltung (= 8 Stunden)
  • 189 Stunden Praxisprojekt (3 Prozesse in Systemen)
  • 130 Stunden schriftliche Abschlussarbeit
  • 8 Stunden Zertifizierung / Workshop
  • 609 Stunden Selbststudium (incl. Praxisprojekt)
  • Portfolio/Studienbuch
  • 22 ECP

Lerninhalte Systemisches Video-Coaching (VHT-Coach)

  • Transfer und Integration der Feldkompetenz in Bezug auf die videobasierte Beratung nach SPIN
  • Planen und Durchführen von Analyseprozessen im System und am Bildmaterial
  • Zielorientiertes Zusammenstellen von Bildsequenzen aus der Analyse im Sinne des Auftrags / Bildschnitt und Bildmontage
  • Aktivierende und zielorientierte Rückschaumethodik (Feed Forward und FeedBack)
  • Analyse, Steuerung und Dokumentation von Prozessen
  • Interdisziplinäres Arbeiten mit TrajektPlänen
  • Videobasierte Beratung nach SPIN im Kontext von Methoden der Beratung

Datum: Termin noch nicht fixiert
Ort: DWRO-consult Campus Mietraching
Referenten:
Anmelden