"Wenn zwei sich streiten"- Systemisches Arbeiten mit hochkonflikthaften Eltern von Evangelischer Erziehungsverband in Bayern e.V. auf FortbildungsNAVI

Schlagwörter

Seminarnummer: 3303

"Wenn zwei sich streiten"- Systemisches Arbeiten mit hochkonflikthaften Eltern

Anmelden

Die Kinder- und Jugendhilfe trifft bei Trennung/Scheidung und vorgelagerten Familienkonflikten häufig auf sogenannte »hochstrittige Eltern«. Die Beratungsarbeit ist meist durch hohen emotionalen Druck gekennzeichnet, indem Leid, Hilflosigkeit, Wut und Kommunikationsstörungen mitschwingen. Das Seminar vermittelt auf der Basis systemischer Ansätze und wissenschaftlicher Erkenntnisse die Möglichkeiten von Berater/innen und die Entwicklung eigener praxisrelevanter Strategien.

Systematik systemischer Beratung und Hilfe bei hochstrittigen Eltern • Reflexion eigenen Handelns • Entwicklung passgenauer systemischer Strategien • Verhalten in Zwangskontexten • theoriegeleitete Inputs sowie zahlreiche Übungen bilden den abwechslungsreichen Rahmen der Weiterbildung.

Die Teilnehmer/innen der Fortbildung lernen die Systematik systemische Grundlagen und Strategien im Umgang mit hochstrittigen Klient/innen kennen und sammeln (erste) praktische Erfahrungen an konkreten Fällen aus ihrer Berufspraxis • lernen verschiedene Auswirkungen von »hochstrittigen Elternbeziehungen« kennen • lernen ein systemisches Prozessmodell kennen • entwickeln eine hilfreiche Haltung in der Arbeit und können ihre eigenen Grenzen reflektieren und auf sie achten • lernen auch in schwierigem Kontext, wie zum Beispiel Zwangskontexten, hilfreich zu sein

Inhalte der Fortbildung sind insbesondere:
Theorie und Praxis in der systemischen Arbeit mit hochkonflikthaften Klient/innen • eine »systemische« Prozessgestaltung • systemische Techniken • systemische Haltungen in schwierigen Kontexten • Fälle aus ihrer Berufspraxis

Methodik
Theoriegeleitete Inputs sowie zahlreiche Übungen bilden den abwechslungsreichen Rahmen der Weiterbildung. Im Plenum sowie in Kleingruppen werden wir an Ihren Praxisbeispielen exemplarisch die kennengelernte Methodik anwenden. Ein kollegialer Austausch in wertschätzender Arbeitsatmosphäre rundet das Lernfeld ab. So ist ein Transfer zwischen Theorie und Praxis gewährleistet

Zielgruppe
Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe


Datum: 24.03.2021 , 14:00 - 26.03.2021 , 12:30
Ort: Haus Sankt Ulrich Augsburg
Referenten:
Anmelden